1. Halbjahr 2019
04.09.2019, 15:16 Uhr

Deutschland: Smartphone-Absatz schrumpft um sieben Prozent

Der Smartphone-Absatz ist im ersten Halbjahr 2019 in Deutschland um sieben Prozent eingebrochen. Das geht aus einer aktuellen Studie der GfK hervor.
(Quelle: fizkes/shutterstock)
In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2019 rund 9,4 Millionen Smartphones verkauft - der Absatz schrumpfte damit überraschend stark um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie aus einer Studie der GfK anlässlich der IFA in Berlin hervorgeht.
Neben allgemeinen Marktsättigungstendenzen waren es vor allem die Auswirkungen des Handelskonfliktes zwischen den USA und China, die hierzulande zu einer Verunsicherung bei Konsumenten und damit zu einer Kaufzurückhaltung führten, wie die GfK betonte.
Leicht um ein Prozent gestiegen sind hingegen die durchschnittlichen Verkaufspreise. Nach dem signifikanten Anstieg des Preisniveaus im Jahr 2018 flaut nun aber die Nachfrage nach Premiumprodukten wieder ab. Kommende Produkt-Launches sowie neue Formfaktoren könnten dem deutschen Markt in der zweiten Hälfte des Jahres aber wieder neue Impulse geben, so die Marktforscher.
Weltweit wurden zwischen Januar und Juni 2019 Smartphones im Wert von insgesamt 210 Milliarden Euro verkauft - das entspricht exakt dem Wert des Vorjahreszeitraums. Vor allem die Möglichkeit, immer anspruchsvollere Foto- und Videoaufnahmen zu machen, sorgt laut GfK für Kaufimpulse. Neben Kameras mit möglichst vielen Megapixeln gewinnen dabei vor allem Multi-Kameras im Smartphone immer mehr an Bedeutung. So wuchs der Marktanteil von Geräten mit drei Kameras auf der Rückseite von 1 Prozent im Vorjahreszeitraum auf aktuell 20 Prozent.
Ferner verfügten rund 18 Prozent der im ersten Halbjahr 2019 verkauften Smartphones über Prozessoren im Bereich von 2,5 bis 2,8 GHz. Das entspricht einem Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Doch Smartphone-Prozessoren sind nicht nur schneller geworden, auch ihre Architektur wurde verändert. So sind beispielsweise zwei Drittel der weltweit gekauften Smartphones inzwischen mit Octa-Core-Prozessoren ausgestattet, ein Plus von 6 Prozent gegenüber 2018.



Das könnte Sie auch interessieren