Deutscher App-Markt 26.02.2015, 12:00 Uhr

Google Play überholt den Apple App Store

In Deutschland haben die Umsatzzahlen von Google Play erstmals den Apple App Store überholt. Das liegt insbesondere an der enormen Verbreitung von Android-Smartphones.
Zum ersten Mal hat Google Play in Deutschland den Apple App Store beim Umsatz im Bereich Apps überholt. Zu diesem Ergebnis kommt der Jahresreport 2014 zum App-Markt in Deutschland der App-Analyse-Plattform App Annie.
Während die App Stores zusammengenommen ein Umsatzwachstum von 70 Prozent im Vergleich zu 2013 verzeichnen, liegt der Zuwachs bei Google Play bei 150 Prozent. Der Umsatz mit iOS-Apps verzeichnete ein Plus von 30 Prozent.
Bei den Download-Zahlen hatte das Google-Betriebssystem Android Apples iOS bereits 2012 überholt, 2014 verzeichnete Google Play sogar doppelt so viele App-Downloads. Verglichen mit 2013 haben die Downloads bei Google Play etwa um 10 Prozent zugelegt.
Grund ist die stark gestiegene Verbreitung von Android-Smartphones: Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 2,8-mal mehr aktiv genutzte Android- als iOS-Geräte in Deutschland.
Die Ausgaben pro Gerät sind im Apple App Store allerdings nach wie vor höher als bei Google Play - 2014 waren sie gut drei mal so hoch. Allerdings steigen die Ausgaben pro Gerät auch beim Apple-Konkurrenten: 2014 waren sie 2,1-mal höher als im Vorjahr.
85 Prozent des Umsatzes von Google Play wird über Spiele erzielt. Mitte 2014 hatte der in diesem Bereich generierte Umsatz bei Google Play erstmals den iOS-Markt überholt. Für das Jahr 2018 erwartet der Report einen Zuwachs um 35 Prozent an aktiv genutzten Android-Geräten auf dem deutschen Markt.



Das könnte Sie auch interessieren