Preise steigen 27.12.2017, 09:44 Uhr

Kopfhörer sind gefragt - Durchschnittspreis 40 Euro

Ob zum Gamen, Filmschauen oder Musikhören - der passende Sound kommt oft über die Kopfhörer. Vor allem wenn mobile Geräte genutzt werden. Das zeigen Zahlen des Branchenverbands gfu.
(Quelle: Sennheiser)
Der Smartphone- und Tablet-Boom der vergangenen Jahre ist nicht ohne Folgen geblieben: Es werden immer mehr Kopfhörer als Zubehör gekauft. Allein in diesem Jahr erwartet der Branchenverband gfu knapp 11,7 Millionen verkaufte Exemplare - zu einem Durchschnittspreis von gut 40 Euro.
Vor zehn Jahren lag dieser noch bei weniger als der Hälfte: 2007 gaben Käufer im Schnitt erst 16 Euro für einen Kopfhörer aus. Das führt die gfu zum einen auf gestiegene Qualitäts- und Design-Ansprüche der Verbraucher zurück.
Zum anderen steckten in den Kopfhörern auch immer mehr Funktionen und Bauteile, die den Preis beeinflussen - von Bluetooth-Funkmodulen und aktiver Geräuschunterdrückung über Anschlusskabel mit Mikrofonen bei Headsets bis hin zu integrierten Verstärkern oder Digital-Analog-Wandlern.



Das könnte Sie auch interessieren