Medienbericht 22.07.2014, 15:13 Uhr

Metro prüft Verkauf von Media-Saturn

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, soll die Metro-Gruppe den Verkauf von Media-Saturn erwägen und sich die Deutsche Bank als Berater gesichert haben.
Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg soll der Handelskonzern Metro über einen Verkauf von Media-Saturn nachdenken und die Deutsche Bank als Berater mit an Bord geholt haben. Weitere Alternativen sollen Insider-Berichten zufolge ein Börsengang oder eine Abspaltung des Geschäftsbereichs sein, dessen Wert auf rund 5 Milliarden Euro geschätzt werde.
Wie Bloomberg weiter berichtet habe sich Metro an das Finanzinstitut gewandt, um den anhaltenden Streit mit dem Minderheitseigner und MediaMarkt-Gründer Erich Kellerhals beizulegen. Dieser hält einen Anteil von 22 Prozent an Media-Saturn und lasse sich von Morgan Stanley beraten. Auch er sei an einer Einigung interessiert; ein erstes Treffen zwischen dem Metro-Management und Kellerhals könnte bereits in den nächsten Wochen stattfinden.



Das könnte Sie auch interessieren