TV-Spots und Plakate 03.02.2015, 08:35 Uhr

Mobilcom-Debitel mit neuer Marketingkampagne

Seit gestern laufen neue Werbespots von Mobilcom-Debitel. Mit seiner neuen Kampagne will der Mobilfunk-Provider jünger und frischer wirken - und die Kunden anregen, neue Bedürfnisse zu entdecken.
"Macht was Ihr wollt. Wir machen’s möglich" - so lautet der neue Claim von Mobilcom-Debitel, der im Rahmen einer umfangreichen TV-, Online- und PoS-Kampagne ab sofort eingesetzt wird. Frischer, jünger und moderner, so möchte sich das Büdelsdorfer Unternehmens den Kunden präsentieren und zugleich die eigene Positionierung als Digital-Lifestyle-Provider betonen.
„In der digitalen Welt gibt es keine Grenzen mehr. Jeder kann machen und erreichen, was er will. Und alles was man braucht, um den Digital Lifestyle zu leben, wie Smartphones, Tarife sowie die notwendige Technik und Gadgets, gibt es bei Mobilcom-Debitel", beschreibt Marketingleiterin Kerstin Köder die grundlegende Idee der Kampagne. 
Für Tobias Ahrens, Group Creative Director bei der beauftragten Kreativagentur Grabarz & Partner, sind die neuen Spots eine Weiterentwicklung der bisherigen Kampagne, die ausschließlich auf Mobilfunk ausgerichtet war. "Die Cut-out-Optik war dabei aufmerksamkeitsstark und eigenständig. Der Look führte jedoch nicht zu der gewünschten Assoziation von digital gleich modern. Auch dass keine echten Menschen in den Spots zu sehen waren, ist schwierig, wenn man einen digitalen Lebensstil vermitteln will", so Ahrens.
Zukünftig möchte Mobilcom-Debitel auch eine klare Trennlinie zwischen Image- und Abverkauf-Werbung ziehen. "Wo wir emotionalisieren können, machen wir Image, vor allem über die Kanäle TV, Online und Events. Steht der Abverkauf im Vordergrund, machen wir ganz klare Angebotskommunikation, zum Beispiel am PoS, über Promotion und BTL (Below the line)-Maßnahmen“, so Köder. Dabei sollen im Jahr 2015 alle drei strategischen Geschäftsfelder Fitness/Wearables, Entertainment und Smart Home mit mehreren Kampagnen bespielt werden.
Den aktuellen Spot gibt es hier zu sehen.




Das könnte Sie auch interessieren