Secusmart/Vodafone 08.10.2014, 14:18 Uhr

Abhörschutz-App "Secure Call" kurz vor dem Rollout

Auf der IT-Security-Messe it-sa, die vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Nürnberg stattfindet, zeigen Secusmart und Vodafone die Abhörschutz-App "Secure Call" nun auch erstmals auf dem Apple iPhone 6. Der Rollout für Android und iOS soll Ende des Jahres erfolgen. 
Die Firma Secusmart, die auch das abhörsichere "Merkel-Phone" produziert, arbeitet zusammen mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone bereits seit längerer Zeit an einer Anwendung namens "Secure Call", die auch im Unternehmenseinsatz hochsicheres Telefonieren ermöglichen soll. Laut Secusmart-Chef Hans-Christoph Quelle kann die App auf allen wichtigen Betriebssystemen eingesetzt werden. 
Secusmart hat "Secure Call" erstmals im Frühjahr 2014 auf der CeBIT in Hannover vorgestellt. Der erste Live Call folgte dann auf der IFA in Berlin. Kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart Ende 2014 präsentiert das Unternehmen nun auf der it-sa 2014 seine App erstmals auf dem iPhone 6. Zudem kann die Anwendung am Secusmart-Messestand (Halle 12-423) auch auf dem Samsung Galaxy S5 und weiteren Smartphone-Modellen getestet werden.
Zum Hintergrund: "Secure Call" verschlüsselt Gespräche "Ende-zu-Ende" über den hochsicheren Advanced Encryption Standard (AES). Mit dieser Sprachverschlüsselung telefonieren Bundesministerien und Bundesbehörden schon seit Jahren. Vodafone will mit dem Rollout für die Betriebssysteme Android und iOS Ende 2014 beginnen. Anfang 2015 soll die App dann auch für BlackBerry-Smartphones verfügbar sein.
Unternehmen, die sich für Vodafone "Secure Call" entscheiden, zahlen einen monatlichen Beitrag für jeden Mitarbeiter, der abhörsicher telefonieren soll. Hochsichere Telefonate sind dann weltweit und Provider-unabhängig in jedem Mobilfunknetz sowie über WLAN möglich.



Das könnte Sie auch interessieren