Wem die Stunde schlägt 06.10.2009, 12:10 Uhr

LG integriert Handy in Armbanduhr

Das LG GD910 Watchphone ist eine Mischung aus Armbanduhr und Touchscreen-Handy. Für das edle Stück muss man allerdings tief in die Tasche greifen.
Telefonieren im Stil von James Bond: Das verspricht der koreanische Handy-Hersteller LG mit dem neuen LG GD910 Watchphone. Hinter dem Namen verbirgt sich ein UMTS-Quadband-Handy im exklusiven Armbanduhr-Format, das laut Hersteller an jedem Handgelenk eine edle Figur abgeben soll.
Zur Ausstattung des wasserdichten Modells zählen unter anderem ein hochauflösendes 1,43-Zoll-Touchdisplay, 82 MB interner Speicher, Bluetooth, Video-Calling, ein MP3-Player sowie eine Freisprecheinrichtung, die beim Telefonieren automatisch aktiviert wird. Der Akku verspricht eher bescheidene Leistungen mit einer Standby-Zeit von 162 Stunden sowie einer Sprechzeit von zwei Stunden, was allerdings angesichts der kompakten Bauweise des LG GD910 wenig verwundert. Die VGA-Kamera dient ausschließlich zur Videotelefonie, MMS, E-Mail oder Internet sind nicht an Bord.
Die Kommunikation kann auch über ein optionales Bluetooth-Headset erfolgen. Das LG Watchphone ist ab Oktober 2009 zum stolzen Preis von 999 Euro zu haben, das passende Bluetooth-Headset schlägt mit 69 Euro zu Buche.



Das könnte Sie auch interessieren