22.07.2014, 10:53 Uhr

Neue Beta-Version von iOS 8 mit Tipps-App und Sprache-zu-Text-Funktion

Die mittlerweile vierte Betaversion von iOS 8 bietet unter anderem eine App, die einmal wöchentlich Tipps zu eher unbekannten OS-Features gibt, außerdem erlaubt eine Diktier-Funktion das Sprechen von Texten, die dann direkt auf dem Display angezeigt werden.
Apple arbeitet weiter an der für Herbst erwarteten neuen Version seines mobilen Betriebssystems iOS. Vermutlich parallel zur Vorstellung der neuen iPhone-Generation wird iOS 8 verfügbar sein, bis dahin dürfte es noch die ein oder andere Beta-Version geben.
In der nun für Entwickler freigegebenen Beta 4 gibt es einige Änderungen gegenüber Variante 3. So wurde die Feedback-App wieder entfernt, mit der Bugs gemeldet werden konnten. Neu ist dagegen eine Diktier-Funktion, bei der man Text einspricht. Dieser wird dann zu den Apple-Servern geleitet und von dort als Text wieder auf das Display des iPhone oder iPad geschickt. 
Neben rein optischen Anpassungen in den einzelnen Untermenüs - und vor allem im komplett neu gestalteten Kontrollzentrum - gibt es auch praktische Features, beispielsweise in der Nachrichten-Zentrale. Hier kann der Nutzer nun einstellen, wann und wie alte Nachrichten gelöscht werden sollen, um mehr Überblick zu erhalten. Erstmals taucht auch ein Button für die Haussteuerung HomeKit auf, mit der Apple im Smart-Home-Markt angreifen will.
Weitere Änderungen betreffen den neuen Health-Bereich innerhalb des Betriebssystems, die neue Funktion Family Sharing zum gemeinsamen Nutzen von Inhalten sowie die ebenfalls überarbeitete Foto-Anwendung iPhoto. In der neuen Version von iOS sollen die Nutzer außerdem festlegen können, was bei Wischgesten auf dem Home-Screen geschieht.
Alle Änderungen im Detail gibt es auf einer speziellen Seite von Apple zum neuen Release der Beta 4 von iOS 8.



Das könnte Sie auch interessieren