Tod oder Gladiolen 13.11.2012, 12:40 Uhr

RIM will BlackBerry 10 im Januar enthüllen

Nach großen Verzögerungen hat Research in Motion nun endlich einen Termin genannt, an dem BlackBerry 10 offiziell vorgestellt werden soll. Das mobile Betriebssystem soll nicht weniger als das Unternehmen aus seiner schweren Krise führen.
(Quelle: kk-artworks - Fotolia.com)
Gebetsmühlenhaft hatte der angeschlagene Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) immer wieder die Bedeutung des neuen Betriebssystems BlackBerry 10 für die Zukunft des Unternehmens hervorgehoben. Doch die Entwicklung wollte nicht so recht vorangehen: Denn außer vagen Ankündigungen und Terminverschiebungen war bislang weit und breit nichts von der Benutzeroberfläche zu sehen, die zukünftig die eigenen BlackBerry-Modelle bestücken und RIM aus der Krise führen soll.      
Doch jetzt hat der kanadische Hersteller tatsächlich einen Termin genannt, an dem der Hoffnungsträger offiziell vorgestellt werden soll: den 30. Januar 2013. Gleich mehrere parallel stattfindende Veranstaltungen rund um den Globus sollen dabei das Betriebssystem ins rechte Licht rücken, zudem will RIM auch zeitgleich die ersten beiden BlackBerry-10-Smartphones präsentieren.
Konkrete Details zu dem Betriebssystem gibt es derzeit nur wenige: Bekannte Features sind bislang die Schreibhilfe "BlackBerry Keyboard", "BlackBerry Flow" für besonders schnelles Navigieren sowie "BlackBerry Balance" - dabei handelt es sich um die Möglichkeit, private und geschäftliche Daten voneinander zu trennen.
RIM-Chef Thorsten Heins rührt trotzdem schon einmal kräftig die Werbetrommel und verspricht den Nutzern "innovative Features, erstaunliche Multimedia-Eigenschaften und eine umfangreiche App-Welt". Doch viele Marktbeobachter stellen sich die Frage, ob das Unternehmen das Ruder tatsächlich noch einmal herumreißen kann: Zuletzt kamen die Kanadier auf dem weltweiten Smartphone-Markt nur noch auf einen Anteil von gerade einmal 4,3 Prozent.
Was denken Sie: Findet RIM mit dem neuen Betriebssystem BlackBerry 10 zurück auf die Erfolgsspur? Hier abstimmen! 



Das könnte Sie auch interessieren