16.02.2012, 11:20 Uhr

Sony Ericsson wird zu Sony Mobile Communications

Sony hat die Übernahme der Ericsson-Anteile am Joint Venture Sony Ericsson abgeschlossen und gibt der Abteilung einen neuen Namen.
Bert Nordberg, Chef von Sony Mobile Communications
(Quelle: Telecom Handel)
Neuer Name, neues Glück: Aus Sony Ericsson wird jetzt Sony Mobile Communications.
Der japanische Elektronikriese hat nun die Übernahme der Anteile von Ericsson am Joint Venture abgeschlossen und will jetzt die Integration der Mobiltelefonsparte weiter vorantreiben. Die neue Sony-Abteilung hat ihren Sitz wie bisher in London und wird weiter von Bert Nordberg geleitet.
Auf dem ersten neu angekündigten Produkt, dem Smartphone Xperia S, steht bereits Sony als Markenname, allerdings noch in Kombination mit dem alten Logo von Sony Ericsson.



Das könnte Sie auch interessieren