Mittel- und Oberklasse 13.04.2018, 11:39 Uhr

Drei neue Nokia-Smartphones im Handel

Die Nokia-Neuheiten vom Mobile World Congress sind jetzt in Deutschland verfügbar: Das Nokia 6 und das Nokia 7 Plus sind in der Mittelklasse angesiedelt, dazu kommt das Flaggschiff Nokia 8 Sirocco.
Nokia 8 Sirocco
(Quelle: HMD Global )
HMD Global hat auf dem Mobile World Congress im Februar mehrere neue Smartphones seiner Marke Nokia vorgestellt, die nun in Deutschland unter anderem über den Distributor Brodos verfügbar sind. Alles drei nutzen im Rahmen des Android-One-Programms die aktuellste Version des Betriebssystems ohne Modifikationen.
Das neue Flaggschiff des Herstellers ist das Nokia 8 Sirocco, das es für 749 Euro gibt. Es fällt durch sein 5,5-Zoll-Display, das über die Seiten abgerundet ist, auf. Das Gehäuse besteht aus gehärtetem Glas und hat einen Rahmen aus Edelstahl. Die rückwärtige Kamera mit Zeiss-Optik hat zwei Linsen, die einen doppelten optischen Zoom ermöglichen.
Nokia 7 Plus
(Quelle: HMD Global)
Am oberen Ende der Mittelklasse ist dagegen das Nokia 7 Plus angesiedelt. Es ist zunächst in Schwarz/Kupfer für 399 Euro verfügbar, später soll noch eine Variante in Weiß/Kupfer folgen. An Bord sind ein großes 6-Zoll-Display im 18:9-Format und eine rückwärtige Doppelkamera mit Zeiss-Optik.
Der Hersteller bringt auch die neue Version seines Nokia 6 in den Farbkombinationen Schwarz/Kupfer, Weiß/Stahl und Blau/Gold mit einem Aluminium-Unibody. Für 279 Euro gibt es zunächst die Version mit 3 GB RAM und 32 GB Datenspeicher, später kommt es auch noch mit 4/64 GB.



Das könnte Sie auch interessieren