Individualisierte Bezahloptionen 21.09.2018, 09:55 Uhr

PayPal bringt Smart Payment Buttons nach Deutschland

Je mehr Bezahloptionen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kauf tatsächlich abgeschlossen wird. PayPal führt dazu nun im kommenden Jahr seine Smart Payment Buttons auch in Deutschland ein.
(Quelle: shutterstock.com/Sukharevskyy Dmytro (nevodka))
Individualisierte PayPal-Zahlungsschaltflächen standen bisher nur E-Commerce-Großunternehmen zur Verfügung. Ab sofort bietet PayPal nun auch kleineren Unternehmen und Einzelhändlern Zugriff auf die Smart Payment Buttons, berichtet Tamebay. Nach der Einführung dieser im Juli 2018 in den USA, weitet PayPal die individuell konfigurierbaren Bezahl-Button dazu auch international aus. Im kommenden Jahr wird es in Deutschland zur Verfügung stehen.
Im PayPal Checkout sind die Smart Payment Buttons als neue Zahlungsschaltflächen integriert, die von den Verkäufern ganz nach ihren eigenen Wünschen mit verschiedenen Zahlungsoptionen bestückt werden können. Der Gedanke dahinter: Eine größere Auswahl an Zahlungsoptionen bringt mehr Conversions für Unternehmen - nicht zuletzt, weil dadurch die Anzahl der Klicks oder die manuelle Eingabe der Zahlungsinformationen verkürzt wird. 

Individualisierter Checkout

Dank der Smart Payment Buttons können Verkäufer den Checkout-Vorgang personalisieren und auf ihren Shop oder ihre Produkte individuell zuschneiden. Dazu zeigt das System die relevantesten Zahlungsmethoden an. Dazu gehört natürlich PayPal, aber auch Venmo, sowie alternative Zahlungsmethoden für spezifische Märkte. In Deutschland handelt es sich dabei zum Beispiel um Giropay.

Vor einer Woche hatte PayPal mit Funds Now die sofortige Auszahlung von verfügbaren Geldern eingeführt.



Das könnte Sie auch interessieren