Aquos D10 10.09.2018, 09:54 Uhr

Sharp legt drittes Smartphone nach

Das Comeback der Marke Sharp auf dem deutschen Handymarkt geht weiter: Nach dem B10 und dem Aquos C10 bringt der Hersteller jetzt  mit dem Aquos D10 sein Flaggschiff.
(Quelle: Sharp )
Nachdem der japanische Hersteller Sharp, der inzwischen zum Foxconn-Konzern gehört, vor einigen Wochen mit zwei Smartphones sein Comeback auf den deutschen Mobilfunkmarkt eingeleitet hatte, wird jetzt mit Aquos D10 als drittes Modell das Flaggschiff nachgelegt, das 399 Euro kosten wird.
Besonderes Kennzeichen ist das 6-Zoll-WCGP-Display mit 2.160 mal 1.080 Bildpunkten, das mit einer Abdeckung der Vorderseite von 91 Prozent nur sehr dünne Rahmen hat. Das Gehäuse des Smartphones besteht auf Gorilla Glass 3, auf der Rückseite hat es einen Fingerabdrucksensor.
Die technische Ausstattung umfasst einen Snapdragon 630 Achtkern-Prozessor, einen Akku mit 2.900 mAh, Dual-SIM, 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher, der per MicroSD-Slot um 128 GB erweitert werden kann. Die rückwärtige Doppelkamera mit 12 und 13 Megapixel ermöglicht unter anderem einen doppelten optischen Zoom. Außerdem gibt es eine 16-Megapixel-Frontcam.




Das könnte Sie auch interessieren