Trendnet 29.08.2012, 10:40 Uhr

Neue Cloud-Kameras für ein sicheres Zuhause

Netzwerk-Hersteller Trendnet präsentiert vier neue IP-Kameras für die Heimüberwachung. Die Modelle aus der "TV-IP"-Reihe lassen sich unter anderem mit iOS- und Android-Geräten per App steuern.
Trendnet hat im Vorfeld der IFA vier neue Internet-Kameras zur Überwachung der eigenen vier Wände vorgestellt. Die Geräte der "TV-IP"-Serie lassen sich laut Hersteller einfacher installieren und aus der Ferne abrufen als übliche IP-Kameras. Erreicht werden soll dies durch den kostenlosen Dienst "Trendnet Cloud". Die Nutzer können über die Server-basierte Plattform mit jedem PC, der Zugang zum Internet hat, oder auch iOS- und Android-Geräten auf die Kamera zugreifen.
Das Einstiegsmodell Trendnet TV-IP751WC bietet WLAN-n-Unterstützung, Audioübertragung und einen Bewegungssensor. Die TV-IP751WIC verfügt darüber hinaus über einen Nachtsichtmodus für Entfernungen von bis zu 7,5 Meter.
Die TV-IP851WC lässt sich hingegen in alle Richtungen schwenken und verfügt auch über einen Zoom. Die TV-IP851WIC bietet die gleiche Funktion und verfügt zusätzlich über einen Nachtsichtmodus.
Die Kameras sollen ab Oktober zu Preisen zwischen 130 und 190 Euro in den Handel kommen.



Das könnte Sie auch interessieren