Exot aus Japan 05.02.2016, 15:38 Uhr

Vaio zeigt ein Windows-10-Smartphone mit Aluhülle

Der japanische Hersteller Vaio zeigt sein erstes Smartphone mit Windows als Betriebssystem. Das Phone Biz ist offenbar zunächst nur für den Heimatmarkt geplant.
Unter dem Namen Vaio kennen deutsche Käufer noch die hochwertigen Laptops von Sony. Doch 2014 verkaufte der Konzern diesen Geschäftsbereich und die Marke an JIP, seitdem bietet Vaio in Japan und den USA portable Computer unter eigenem Namen an. Jetzt hat der Hersteller mit dem Phone Biz sein erstes Windows-10-Smartphone gezeigt.
Besonders interessant ist das dünne und hochwertig aussehende Gehäuse aus Aluminium, das ein Novum für Windows-Smartphones darstellt. Die ansonsten eher durchschnittliche Ausstattung umfasst ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display, 3 GB Arbeitsspeicher, eine 13-Megapixel-Kamera und einen Snapdragon-617-Achtkern-Prozessor mit 1,5 GHz.
Das Vaio Phone Biz soll wohl zunächst nur im April in Japan für umgerechnet etwa 400 Euro auf den Markt kommen. Der Hersteller Vaio ist mit seinen Produkten noch nicht in Europa vertreten, so dass Interessenten nur ein Eigenimport bleibt.



Das könnte Sie auch interessieren