Neuer Lautsprecher 08.03.2017, 09:20 Uhr

Sonos Playbase: Soundbar und Wireless-Speaker in einem

Aus dem Hause Sonos kommt ein neuer Lautsprecher, der sich gleichermaßen für den Heimkinobetrieb wie für das Anhören von Musik eignen soll. Die Playbase ist ab April für 799 Euro erhältlich.
(Quelle: Sonos )
Sonos hat seinen neuesten Lautsprecher enthüllt, die Playbase. Das Gerät soll als Heimkinosystem unter dem Fernseher zum Einsatz kommen, gleichzeitig aber auch Musikfreunde begeistern. Die Abmessungen sind mit einer Breite von 72 Zentimetern, einer Tiefe von 38 Zentimetern und einer Höhe von gerade mal 5,8 Zentimetern recht kompakt, durch den Verzicht auf jegliche sichtbare Bedienelemente soll sich die Playbase zudem unauffällig in das Wohnzimmer einfügen.
Im Inneren haben die Entwickler zehn Treiber verbaut, sechs für die Mitten, drei Tweeter und einen Subwoofer. Im Livetest konnten wir uns bereits einen Eindruck von dessen Leistungsfähigkeit machen - die für die geringen Abmessungen erstaunlich hoch ist. Virtuellen Surround unterstützt das System zwar nicht, dafür kann man - mit dem nötigen Kleingeld - ein echtes 5.1-System um die Playbase bauen, etwa in Form von zwei Play1 als Surround-Speaker und (falls erforderlich) einem Tieftöner Sub.
Da lediglich ein optischer Eingang auf der Rückseite zur Verfügung steht, beherrscht die Playbase keine HD-Soundformate, Dolby Digital sollte aber in den meisten Fällen ausreichen.  
Im Musikbetrieb überzeugte die Playbase beim Testhören mit einer schönen Stereoauflösung, wir ließen uns hierzu "Money" von Pink Floyd vorspielen. Die Steuerung erfolgt wie gewohnt über die Sonos-App, alternativ kann man auch mit Touch- und Wischgesten oberhalb des Sonos-Logos an der Front Titel überspringen oder die Lautstärke ändern.
Für das zweite Halbjahr hat Sonos die Integration des Sprachassistenten Alexa angekündigt, weitere Details wurden aber noch nicht genannt. Marktstart für die Playbase ist im April, der UVP liegt bei 799 Euro.



Das könnte Sie auch interessieren