Smartphone-Neuheit
02.02.2016, 10:27 Uhr

Sony Xperia M5: Wasserdichte Mittelklasse

Sony bringt mit dem Xperia M5 ein neues Smartphone der oberen Mittelklasse. Wie die meisten anderen Geräte des Herstellers soll es auch mal ein Wasserbad überstehen.
Ein wasserdichtes Gehäuse ist bei Smartphones, die nicht speziell im robusten Segment angesiedelt sind, noch immer etwas Besonderes. Darauf setzt auch Sony bei seinem neuen Xperia M5, dessen Hülle gemäß der Normen IP65/68 vor Staub und Spritzwasser geschützt ist.
Außerdem soll es sich besonders gut für Selfies eignen, da Sony dem Smartphone eine 13-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkelobjektiv, Autofokus und Full-HD-Video spendiert hat. Die rückwärtige Kamera bietet mit 21,5 Megapixel ebenfalls eine hohe Auflösung und nimmt Videos mit 4K-Auflösung auf. Sie hat einen fünffachen digitalen Zoom sowie einen Autofokus, der in nur 0,25 Sekunden scharfstellen soll.
Die Vorder- und Rückseite bestehen aus gehärtetem Glas, dazu gibt es Edelstahl an den Ecken des Gehäuses. Die Ausstattung umfasst ein Full-HD-IPS-Display im 5-Zoll-Format, einen MediaTek Helio X10 Octacore-Prozessor mit 2,0 GHz und 3 GB Arbeitsspeicher.
Das Sony Xperia M5 soll ab Mitte Februar für 399 Euro in Schwarz, Weiß und Gold in die deutschen Shops kommen.



Das könnte Sie auch interessieren