Viertes Quartal 01.02.2019, 11:20 Uhr

Tablet-Markt zeigt Zeichen der Erholung

Im vierten Quartal konnte der Absturz bei den weltweiten Tablet-Verkäufen gebremst werden. Die Platzhirsche Apple, Samsung und Huawei konnten die Verkäufe sogar steigern.
(Quelle: Apple )
Nach Jahren im freien Fall könnte die Wende bei den weltweiten Tablet-Verkäufen bevorstehen: Laut Strategy Analytics gingen die Verkäufe im vierten Quartal im Jahresvergleich nur noch um 1 Prozent auf 54,8 Millionen Geräte zurück. Während vor allem die kleineren Anbieter weiter Einbußen hinnehmen mussten, konnten Apple, Samsung und Huawei ihre Verkäufe teilweise deutlich steigern.
Marktführer mit einem von 23,8 auf 26,5 Prozent gestiegenen Anteil ist weiter der Apple-Konzern, der 1,3 Millionen mehr iPads verkaufen konnte als im Vorjahreszeitraum. Die Analysten führen dies auf die Strategie zurück, gleichzeitig ein günstigeres iPad als Einstieg und ein hochpreisiges iPad Pro im Highend-Segment als Laptop-Konkurrenz erfolgreich anzubieten.
Doch auch Android-Tablets lassen sich wieder besser verkaufen: Der Verfolger Samsung steigerte den Absatz von 7 auf 7,5 Millionen Tablets und konnte damit zum ersten Mal in vier Jahren wieder in einem Quartal wachsen. Der Marktanteil stieg von 12,7 auf 13,7 Prozent.
Amazon als Dritter mit 10 Prozent Anteil konnte seinen Verkäufe stabil bei 5,5 Millionen Stück halten, spürt aber langsam den Atem des Verfolgers Huawei. Die Chinesen steigerten die Verkäufe von 4 auf 4,6 Millionen und den Marktanteil von 7,3 auf 8,5 Prozent.
Verlierer sind vor allem die Hersteller auf den weiteren Plätzen: Zum Beispiel musste Lenovo als fünfter einen Rückgang der Verkäufe von 3,1 auf 2,3 Millionen Geräte hinnehmen. 



Das könnte Sie auch interessieren