98 Prozent Abdeckung 08.12.2020, 11:33 Uhr

4G-Ausbau: Telefónica erfüllt bundesweite Auflagen der Bundesnetzagentur

Telefónica Deutschland erreicht mit seinem 4G-Netz nun 98 Prozent der deutschen Haushalte - und erfüllt damit die bundesweiten Auflagen der Bundesnetzagentur.
(Quelle: Telefónica Deutschland )
Lange Zeit stand Telefónica Deutschland wegen des zögerlichen Ausbaus seines 4G-Netzes in der Kritik - und im Fokus der Bundesnetzagentur, die wegen Nichterfüllung der Versorgungsauflagen mit Bußgeldern drohte.
Vor diesem Hintergrund verstärkte der Münchner Netzbetreiber seine Ausbaubemühungen und meldet nun die Versorgung von 98 Prozent der deutschen Haushalte mit 4G. Damit habe man die bundesweiten Auflagen der Bundesnetzagentur erfüllt, wie das Unternehmen betonte - trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. 
Insgesamt habe Telefónica die 4G-Versorgung in Deutschland um 14 Prozentpunkte innerhalb eines Jahres steigern können, wie es weiter hieß. Dafür seien allein im Jahr 2020 rund 10.000 4G-Elemente für Flächenwirksamkeit und Kapazität verbaut und schnelles Internet verstärkt in den ländlichen Raum gebracht worden. Bundesweit versorgt Telefónica eigenen Angaben zufolge nun rund 7 Millionen Menschen zusätzlich mit 4G.
Auch in den Bundesländern sieht sich Telefónica Deutschland auf einem guten Weg, die Auflagen des Regulierers zu erfüllen. Die Stadtstaaten versorgt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge bereits seit Jahresbeginn mit 100 Prozent, im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW liegt die Versorgung bei mehr als 99 Prozent und in den meisten Flächenländern sind die von der BNetzA geforderten 97 Prozent erreicht.
Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland, gab sich angesichts der jüngsten Zahlen selbstbewusst: „Wir befinden uns mit unserem O2-Netz nun auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb und haben den Abstand so verringert, dass kaum noch Unterschiede zwischen den Netzen bestehen“,

Telefónica will 5G bis 2025 flächendeckend anbieten

Wie Telefónica weiter mitteilte, sollen bis 2022 insgesamt rund vier Milliarden Euro für den weiteren 4G- und 5G-Netzausbau in die Hand genommen werden. Bis Ende 2021 will Telefónica rund 30 Prozent der Bevölkerung mit 5G versorgen, für das 2025 werde eine flächendeckende Versorgung angestrebt.




Das könnte Sie auch interessieren