Geschäftskunden-Tarife 09.06.2016, 15:30 Uhr

O2 on Business: Telefónica schafft Roaming-Gebühren ab

Gute Nachrichten für Geschäftskunden von Telefónica: Der Münchner Netzbetreiber hat in seinen O2-on-Business-Tarifen die EU-Roaming-Gebühren komplett abgeschafft.
Geschäftsmann mit Smartphone
(Quelle: Tanusha - Fotolia.com )
Ab 17. Juni 2017 gehören die Roaming-Gebühren in Europa endgültig der Vergangenheit an. Geschäftskunden von Telefónica Deutschland müssen allerdings nicht erst bis nächstes Jahr warten: Denn der Münchner Netzbetreiber hat die Gebühren für die Mobilfunknutzung im EU-Ausland in all seinen O2-on-Business-Tarifen bereits jetzt so gut wie abgeschafft. 
Konkret können Nutzer besagter Tarife ihre Flatrates für Anrufe in alle deutschen Netze nun auch in der Europäischen Union nutzen. Außerdem erhalten sie neue Flatrates für Telefonate in alle Netze des EU-Landes, in dem sie sich aufhalten. Die Konditionen gelten auch in Island, Norwegen und der Schweiz.
Weiterhin gibt es 1.000 SMS aus dem europäischen Ausland; Datenvolumen steht bis zu 1 Gigabyte für die Tarife O2 on Business M bis XL und bis zu 200 Megabyte für den O2 on Business S in den genannten Ländern bereit. Zusätzlich wurde die Download-Rate in allen Tarifstufen des O2 on Business auf die volle LTE-Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde angehoben.



Das könnte Sie auch interessieren