GfK 19.11.2013, 17:15 Uhr

Temax-Index rückläufig - mit Ausnahme der TK-Branche

Die meisten im GfK Temax genannten Sektoren waren im dritten Quartal 2013 rückläufig, mit einem satten Umsatzplus von 11,2 Prozent bilden TK-Gebrauchsgüter dabei jedoch die Ausnahme. 
(Quelle: VRD, Fotolia.com)
Der Markt für technische Gebrauchsgüter wird quartalsweise von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Temax analysiert. Im abgelaufenen dritten Quartal musste der Index nun einen Rückgang um 3,7 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum hinnehmen. Zwischen Juli und September 2013 wurden 12,6 Milliarden Euro mit technischen Gebrauchsgütern umgesetzt. 
In der Informationstechnologie belief sich der Gesamtumsatz zwischen Juli und September auf 4,1 Milliarden Euro, was einem Rückgang gegenüber dem dritten Quartal 2012 um 7,1 Prozent entspricht. Aufgrund der schwächelnden PC-Verkäufe liefen auch Peripheriegeräte wie Monitore, Tastaturen und Co. weniger gut im Handel. Einen noch drastischeren Rückgang konnte die IT-Sparte durch die weiter steigenden Verkaufszahlen bei Tablets vermeiden.
Mit einem Umsatzvolumen von rund 1,9 Milliarden Euro lag die Unterhaltungselektronik im dritten Quartal 12,3 Prozent hinter den Zahlen des Vorjahreszeitraums. Zulegen konnten hier zumindest Soundlösungen wie Dockingstationen und Mini-Lautsprecher.
Am besten schnitt - wie auch in den Vorquartalen - der TK-Bereich ab: Die Umsätze lagen 11,2 Prozent über dem Vorjahreswert und erreichten 2,2 Milliarden Euro. Treiber waren - wie nicht anders zu erwarten - die Smartphones. 



Das könnte Sie auch interessieren