19.08.2013, 12:00 Uhr

Temax rückläufig - trotz starkem TK-Segment

Der von der GfK quartalsweise ermittelte Index für technische Gebrauchsgüter (Temax) ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 rückläufig. Gute Verkäufe im TK-Bereich konnten die Umsatzverluste in anderen Segmenten nicht ausgleichen.
(Quelle: Rare, Fotolia.com)
In den Monaten April bis Juni wurde mit technischen Gebrauchsgütern insgesamt 12,3 Milliarden Euro Umsatz erzielt - das ist das Ergebnis des aktuellen Temax, einem von der GfK ermittelten Index. 
Im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 entspricht dies allerdings einem Rückgang 3,4 Prozent. Zwar wuchsen die Märkte für Telekommunikation, Elektroklein- und Elektrogroßgeräte auch im zweiten Quartal dieses Jahres, das Umsatzplus konnte die Rückgänge in den anderen Segmenten aber nicht kompensieren. Rückläufig waren demnach vor allem die Umsätze in den Bereichen Foto und Unterhaltungselektronik. 
Die Umsätze im TK-Markt lagen im zweiten Quartal 2013 um 16,5 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden rund 2,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Wieder einmal waren vor allem die immer noch steigenden Umsatzzahlen bei Smartphones dafür verantwortlich, zumal sich vor allem immer mehr hochpreisige Geräte verkaufen. Aber auch kleine Telefonanlagen gingen deutlich häufiger über den Ladentisch. 
Im IT-Bereich verlief das zweite Quartal eher durchwachsen: Zwischen April und Juni wurden zwar rund 4 Milliarden Euro Umsatz gemacht, dieser lag damit aber 3,2 Prozent unter der Marke des Vorjahreszeitraums. Erwartungsgemäß waren die Tablets der stärkste Treiber in diesem Segment. 
Regelrecht eingebrochen ist der Markt für UE-Produkte: Er ging im Quartalsvergleich um ganze 26 Prozent zurück. Verantwortlich für den Umsatzrückgang auf 1,8 Milliarden Euro macht die GfK unter anderem die Tatsache, dass 2013 sportliche Großereignisse gefehlt hätten, die speziell dem TV-Markt regelmäßig einen Schub geben. Steigende Nachfrage gibt es nach Smart-TVs und besonders nach Soundbars.  



Das könnte Sie auch interessieren