22.05.2008, 13:44 Uhr

Unitymedia mit erfolgreichem ersten Quartal

Das Unternehmen konnte bei Umsatz, Ebitda und Gewinn deutlich zulegen
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia kann auf einer erfolgreiches erstes Quartal 2008 zurückblicken. Beim Umsatz legte das Unternehmen im Vergleich zum ersten Quartal 2007 von 218 Millionen Euro auf 299 Millionen Euro zu, und auch das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) stieg - um 15 Prozent auf 95 Millionen Euro. Besonders deutlich wird der anhaltende Aufwärtstrend beim Vergleich der Quartalsergebnisse. Musste Unitymedia im Q1 2007 noch einen Verlust von 70 Millionen Euro hinnehmen, so können sich die Verantwortlichen nun über einen Nettogewinn von 44 Millionen Euro freuen.
Bei den Kundenzahlen musste das Unternehmen einen Rückgang um 3,1 Prozent auf 4,73 Millionen verbuchen, der jedoch in erster Linie auf die schwindenden Analog-Anschlüsse zurückzuführen ist. Der Gesamtumsatz konnte dennoch gesteigert werden, da der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) um 14 Prozent auf 12,14 Euro nach oben ging.


Das könnte Sie auch interessieren