Vodafone bleibt auf Wachstumskurs

Netzausbau schreitet voran

"Auch in diesem Quartal steigen die Umsätze weiter und unsere Gewinne nehmen deutlich zu", sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter zu den aktuellen Zahlen. "Unser Mobilfunknetz haben wir an vielen Stellen deutlich engmaschiger gemacht. Und unter der Erde haben wir den Turbo angeschaltet."
So habe Vodafone im Laufe des letzten Halbjahres sein 4G-Netz weiter ausbauen und in dieser Zeit schnelles LTE an rund 1.000 Stationen aufschalten können. Seit Sommer stünden beim Netzausbau auch insbesondere wichtige Transportwege wie Autobahnen und Schienen im Fokus - vor allem solche Abschnitte mit bislang hoher Gesprächsabbruch- und niedriger Datenrate.
Auch beim Festnetzausbau gibt Vodafone Gas. Seit Beginn der sogenannten Gigabit-Offensive vor sechs Wochen hat Vodafone 3,5 Millionen solcher Highspeed-Anschlüsse in Deutschland realisiert. Damit liefen mittlerweile 30 Prozent des Vodafone-Kabelnetzes auf Gigabit-Geschwindigkeit, wie der Anbieter betonte. Bis 2020 will Vodafone über 12 Millionen Haushalte seines Kabelnetzes auf Gigabit-Geschwindigkeit hochgerüstet haben.



Das könnte Sie auch interessieren