Festnetz-Ersatz 21.04.2017, 14:16 Uhr

Vodafone startet LTE-Tarif GigaCube mit 50 GB pro Monat

Der Netzbetreiber Vodafone bietet mit GigaCube ein neues Produkt an, bei dem Kunden im Monat 50 Gigabyte via LTE versurfen können. Die Preise starten bei 24,99 Euro. 
(Quelle: Vodafone)
Nicht überall können Verbraucher mit schnellem Internet online gehen, mitunter ist das Festnetz auf wenige MBit/s beschränkt. Vodafone will nun genau diese Kunden oder auch Vielreisende adressieren und hat hierzu das Angebot GigaCube gestartet.
Der Kunde erhält hierbei einen portablen Router vom Hersteller Huawei, in dessen SIM-Slot eine Karte des Netzbetreibers eingesteckt wird. Mit dieser kann man dann jeden Monat bis zu 50 Gigabyte versurfen, die maximale Datenrate gibt der Carrier mit 150 MBit/s im Download an. Der Router baut dabei ein eigenes WLAN auf, in dem man sich mit seinen Endgeräten einwählen kann. Komplett unabhängig ist man mit der Lösung indes nicht, mangels Akku benötigt man zumindest einen Stromanschluss.
Kunden von Vodafone, die einen Red- oder Young-Tarif nutzen, zahlen monatlich 24,99 Euro, andere Kunden werden mit zehn Euro mehr zur Kasse gebeten. Das Bereitstellungsentgelt ist mit 39,99 Euro jeweils identisch. Der Kunde kann sich zudem entscheiden, ob er den normalen Tarif GigaCube, in dem die Hardware nur einmalig einen Euro kostet, oder ob er den Flex-Tarif wählt.
Der Router schlägt dann mit einmalig 49,90 Euro zu Buche, dafür werden die 24,99 beziehungsweise 34,99 Euro auch nur in den Monaten abgebucht, in denen man tatsächlich auch online geht. Diese Variante ist also vor allem für den gelegentlichen Einsatz geeignet.
Für möglichst langes Surfvergnügen auf Handy und Tablet gibt der GigaCube Videos standardmäßig mit 480p wieder. Wer die Auflösung erhöhen möchte, kann dies über eine Zusatzoption tun. Zusätzlich stehen jeden Monat weitere Speedbucket-Pakete mit 1 bis 25 Gigabyte im Einmalkauf zur Verfügung.



Das könnte Sie auch interessieren