Smartphones
05.09.2018, 09:16 Uhr

Wiko erweitert die View2-Serie um zwei Modelle

Auf der IFA zeigt Wiko das View2 Go und das View2 Plus mit breiten Displays, dazu kommt mit dem Harry2 ein weiteres Modell der Y-Serie.
Wiko View2 Plus
(Quelle: Wiko )
Der französische Hersteller Wiko erweitert seine im Frühjahr auf dem MWC vorgestellte View2-Serie, die sich durch große Displays im 19:9-Breitformat auszeichnet, um die zwei Modelle View2 Go und View2 Plus. Beide Modelle haben HD+-Displays mit 5,9 Zoll Diagonale, Android 8 Oreo und 4.000 mAh-Akkus.
Das View2 Plus kommt für 249 Euro mit einer glänzenden glasartigen Oberfläche in Anthrazit, Gold und Supernova, einem Farbton, der wechselnd schimmert. Weitere Features sind ein Fingerabdrucksensor, 4 GB RAM, 64 GB Datenspeicher, ein Snapdragon-450-Achtkern-Prozessor, eine rückwärtige 12-Megapixel-Doppelkamera mit Sony-Sensor und eine 8-Megapixel-Frontcam.
Wiko View2 Go
Quelle: Wiko
Beim View2 Go gibt es mit Anthrazit, Blaugrün, Rot und Supernova vier Gehäusefarben. Dafür ist die technische Ausstattung einfacher: Es sind nur 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB für Daten, der schwächere Snapdragon-430-Achtkern-Prozessor und eine einfache 12-Megapixel-Kamera sowie eine 5-Megpixel-Frontcam verbaut. Dafür kostet es auch nur 159 Euro.
Außerdem kommt mit dem Harry2 noch für 119 Euro das neue Topmodell der Y-Serie für Einsteiger. Es hat ein 18:9-Display im 5,5-Zoll-Format mit etwas breiterem Rahmen, eine 13-Megapixel-Hauptkamera, eine 5-Megapixel-Frontcam, einen Quadcore-Prozessor, einen Akku mit 2.900 mAh, 2 GB RAM und 16 GB Datenspeicher. Das Gehäuse gibt es in Anthrazit, Gold, Blaugrün und Rot.



Das könnte Sie auch interessieren