Einsteigerklasse 20.02.2020, 10:56 Uhr

Wiko zeigt das View4 und das View4 Lite

Mit großen Akkus und einer Dreifachkamera gehen die neuen Smartphones von Wiko an den Start - die Preise liegen trotzdem deutlich unter 200 Euro.
Das Wiko View4
(Quelle: Wiko )
Laut dem Smartphone-Hersteller Wiko macht das Einsteigersegment mit Geräten für weniger als 200 Euro rund 20 Prozent des deutschen Marktes aus. In diesem Segment sind die Franzosen traditionell gut unterwegs - und wollen mit den neuen View4-Modellen diese Position jetzt weiter ausbauen.
Das Wiko View4 ist ab dem 24. Februar in Blau, Gold und Grün für 169,99 Euro erhältlich. Es setzt vor allem auf lange Laufzeiten mit einem 5.000mAh-Akku - bis zu 63 Stunden Gesprächszeit sollen möglich sein. Das 6,5-Zoll-IPS-Display mit 1.600 x 720 Bildpunkten ist fast randlos und hat eine kleine Notch für die 8-Megapixel-Frontcam.
Weitere Features sind 3 GB RAM, 64 GB Datenspeicher, ein MicroSD-Slot sowie ein MT6762D-Achtkernprozessor. Die rückwärtige Dreifachkamera hat eine 13-Megapixel-Hauptlinse sowie eine 114-Grad-Weitwinkellinse und eine Linse für den Bokeh-Effekt. Das Smartphone kommt mit Android 10, der Hersteller garantiert Sicherheitsupdates für zwei Jahre.
Im April kommt mit dem View4 Lite auch der günstigere Bruder für 129,99 Euro auf den Markt. Hier hat der Akku nur 4.000 mAh, außerdem bietet die Frontcam nur 5 Megapixel. Der Arbeitsspeicher mit 2 GB und der Datenspeicher mit 32 GB sind ebenfalls kleiner bemessen.



Das könnte Sie auch interessieren