Channel Trends+Visions 22.04.2013, 11:59 Uhr

Also will in "Megatrends" investieren

Auf der Channel Trends+Visions gab die Geschäftsführung von Also einen Ausblick auf die Strategie für die nächsten Monate. Im Fokus: Konvergenz von IT und TK, Ausbau des Also Networks und Investition in "Megatrends".
Auf der jährlichen Hausmesse Channel Trends+Visions gab die vierköpfige Geschäftsleitung von Also Details zur strukturellen Neuausrichtung des Distributors und zur Strategie für die kommenden Monate bekannt.
"Wir wollen keine Inselbildung. Wir wollen den Austausch von IT und TK vorantreiben. Auch Also und NT plus müssen stärker zusammenwachsen", forderte Matthias Lorz, Geschäftsführer Services, der erst kürzlich die Leitung des Netzvertriebs von Steffen Ebner übernommen hatte. Dies will der Manager durch die Investition in neue Technologien und Lösungen erreichen. Stichwort: Mobile Device Management (MDM ) und Bring your own Device (BYOD).
Keinesfalls sei damit jedoch die Aufgabe der Marke NT plus - oder des Standorts Osnabrück - verbunden, auch wenn die Kompetenzen innerhalb des TK-Geschäfts seit dem radikalen Umbau des Managements im vergangenen Sommer auf die neuen Geschäftsführer verteilt worden seien, so Lorz auf Nachfrage von Telecom Handel.
So liegt das Hardware-Geschäft mit Smartphones und Tablets im Verantwortungsbereich von Broadline-Chef Stefan Klinglmair, Lösungsthemen wie UCC sind jedoch im Solutions-Bereich von Heino Deubner beheimatet. Für die Fachhandelspartner habe sich durch diese Strukturveränderung nichts geändert: Die Ansprechpartner seien gleich geblieben, allerdings habe sich die "Geschwindigkeit der Prozesse" erhöht.  
Unter seiner Leitung soll der TK-Bereich deutlich wachsen, führte Lorz weiter aus: "NT plus steht für uns nicht in zweiter Reihe." Er will nun die Prozesse weiter straffen und optimieren - und neue Themen forcieren. So steht sein Team kurz vor der Fertigstellung einer MDM-Lösung; noch innerhalb der nächsten zwei Monate soll eine Pilot-Phase mit acht Partnern starten. Weiterhin wurde auf der Channel Trends+Vision mit "PoS Activation" eine Lösung zur Präsentation virtueller Software-Produkte in stationären Shops vorgestellt.



Das könnte Sie auch interessieren