Brodos/My-Extra 26.03.2012, 10:57 Uhr

Multichannel ja - Online-Shop nein

Der Baiersdorfer Distributor Brodos hat die My-Extra-Franchisenehmer nach Würzburg eingeladen, wo Firmengründer Brokelmann in seiner Rede die Multichannel-Strategie der Handykette vorstellte.
Brodos-Chef Dominik Brokelmann stellte die Multichannel-Strategie in seiner Keynote vor
(Quelle: Telecom Handel)
Der stationäre Handel muss im Internet präsent sein – jedoch nicht mit einem Online-Shop. Das war die Kernaussage der Keynote von Brodos-Chef Dominik Brokelmann, die er auf der My-Extra-Hausmesse hielt.
"Der stationäre Handel wird durch den Preisvorteil und die Produktvielfalt im Internet bedroht. Unsere Stärke ist es, die Produkte vor Ort erlebbar zu machen", so Brokelmann. Dies funktioniere nicht im Internet, weshalb Brodos auch keinen Online-Shop für seine My-Extra-Kette ins Leben rufe.
Brodos setze vielmehr darauf, die Sichtbarkeit der Shops in Suchmaschinen zu erhöhen: Bei der Google-Produktsuche sollen zukünftig die Läden der My-Extra-Franchisenehmer auf den vorderen Ergebnisseiten erscheinen. Somit sollen auch die stationären Läden gut gefunden werden, wenn ein Kunde im Internet zum Beispiel nach einem neuen Smartphone sucht. Voraussetzung dafür ist, dass der jeweilige Händler das Warenwirtschaftssystem brodos.net verwendet. Für 120 Euro pro Jahr übernimmt Brodos die Produktsuchmaschinen-Optimierung für den Shop, die Anmeldung ist ab sofort möglich.



Das könnte Sie auch interessieren