Hotphone bringt Bonsai-Handy nach Deutschland

Schwieriger Start

Das Tiny T1 wurde bereits Ende 2017 erstmals gezeigt und sollte­ über eine Kickstarter-Kampagne finanziert werden. Doch zum angestrebten Start im Mai 2018 zerstritten sich der Hersteller Zini Mobile und der Vermarkter Clubit New Media, was die Auslieferung um mehrere Monate verzögerte. Die jetzt in Deutschland über Hotphone erhältlichen Zanco-Geräte stammen ganz normal vom Hersteller und sind offiziell zertifiziert.
Hotphone-Geschäftsführer Yunus Yildizbasoglu sieht folgende Zielgruppen für das Produkt: „Zum einen als Gimmick oder Nice-to-have für alle Zielgruppen und zum anderen für Nutzer, die ständig erreichbar sein müssen. Aber auch für jene, die das Handy auf das Grundprinzip reduzieren und nicht den ganzen Tag mit dem Smartphone surfen möchten.“
Neben dem besonders auffälligen Tiny T1 bietet Hotphone auch noch weitere Modelle von Zanco an: Das Tiny ist der „große“ Bruder des Tiny T1 mit Farbdisplay und 70 Millimetern Höhe. Technisch und in den Dimensionen dem Tiny ähnlich sind die Modelle Ant, Babyfone, Bee und Wasp.



Das könnte Sie auch interessieren