Elektrokleinstfahrzeuge 07.05.2019, 10:07 Uhr

Komsa erweitert E-Mobility-Sortiment

Der sächsische Distributor baut das Produktportfolio im E-Mobility-Segment aus. Neu im Programm sind die E-Skateboards und Elektroroller des Schweizer Herstellers SoFlow.
E-Bikes, E-Roller und E-Skateboards gibt es auch bei Komsa.
(Quelle: Komsa )
Noch im Mai will der Bundesrat über die Nutzung von Elektrokleinstfahrzeugen im Straßenverkehr entscheiden.Ob dann der große Run auf E-Scooter & Co. einsetzt, ist noch offen. Komsa zumindest sieht sich bestens vorbereitet: So hat der Distributor neben den Produkten von Denver, IO Hawk, Cityblitz und Xiaomi nun auch die E-Skateboards und Elektroroller des Schweizer Herstellers SoFlow in sein Sortiment aufgenommen. Handelspartner können drei SoFlow E-Skateboards (Lou 1.0, Lou 2.0 und Lou 3.0) sowie drei verschiedene Elektroroller (Flowboard Air Carbon, Flowboard Urban und Flowboard Air Aluminium) über Komsa beziehen.

"Wir halten die neue Verordnung für äußerst wichtig und gehen von einem positiven Ergebnis am 17. Mai aus", sagt dazu Anja Kratzer, Head of Product, Sales & Marketing B2C bei Komsa. "Denn E-Mobility liegt im Trend. Die Geräte sind nicht nur optimal, um sich umweltfreundlich fortzubewegen, sondern auch kompakt, leicht, falt- und tragbar." Sofern der Bundesrat der Verordnung am 17. Mai zustimmt, biete dieser Produktbereich eine Vermarktungschance für den Handel, betont Kratzer.



Das könnte Sie auch interessieren