Treueaktion 27.03.2017, 11:38 Uhr

Telepart meldet sich zurück

Der Discount-Distributor Telepart meldet sich zurück und hat eine große Prämienaktion für Händler ins Leben gerufen. Partner können durch das Sammeln von Punkten viele Preise gewinnen, darunter CanAm-Spider-Fahrzeuge.
CanAm Spyder SE6 Limited 2016
(Quelle: CanAm )
Relativ ruhig war es in den vergangenen Monaten um den Discount-Distributor Telepart geworden: Geschäftsführer Hans-Jürgen Kenntner hat in dieser Zeit sein Unternehmen deutlich umgebaut – und unter anderem eine zweite Führungsebene eingeführt sowie mit Frank Frost die Position des Marketingleiters neu besetzt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen nun 75 Mitarbeiter, erklärt Kenntner im Gespräch mit Telecom Handel.
Und er hat für das kommende Jahr große Pläne: Mit einer Push-Aktion möchte er neue Fachhandelspartner für sich gewinnen, die Treue von bestehenden Partnern honorieren und inaktive Geschäftsbeziehungen wieder aufleben lassen. Insgesamt hat er für das Incentive Preise mit einem Gesamtwert von 500.000 Euro zusammengestellt. „Wir investieren in Wachstum“, so Kenntner.
Noch bis Ende September können Fachhändler bei der Prämienaktion Punkte sammeln: Der Distributor hat ein Incentive mit drei Stufen entwickelt, Punkte gibt es für die Anzahl der Bestellungen, den Umsatz pro Bestellung und für die Teilnahme an Promotionen-Aktionen. Ziel sei, pro Woche zwei Promotionen zu bringen, erklärt Kenntner.
Anfang Oktober können Händler dann die gesammelten Punkte in Sachpreise einlösen, dazu zählen beispielsweise Uhren, Kaffeevollautomaten, Fernseher oder auch Fahrräder. Zu den Hauptpreisen gehören eine Mischung aus Auto und Motorrad, ein CanAm Spyder SE6 Limited 2016, ein VW Golf GTD oder ein Mini One Cabrio. Während der Aktion können Händler ihren Punktestand im System einsehen, der aktuelle Status wird darüber hinaus auch auf jeder Rechnung ausgewiesen sein.
Trotz dieser Investitionen will Kenntner aber auch künftig dem Discount-Prinzip treu bleiben: „Wir konzentrieren uns weiterhin auf das Hardwaregeschäft und bieten Smartphones, Tablets und auch Feature Phones an“, betont er. Mobilfunkverträge, die Telepart früher auch im Programm hatte, wird es künftig nicht geben. Nach eigenen Angaben beziehen deutschlandweit 1.500 Händler Hardware bei TelePart, insgesamt betreut der Distributor 2.800 Handelspartner und generiert 80 Prozent seines Umsatzes in Europa.


TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren