Foto: sandra zuerlein / shutterstock
Breitband
Laut Internationaler Fernmeldeunion (ITU) sind Anschlüsse mit mehr als 2 Mbit/s auch im Jahr 2015 noch als breitbandig anzusehen - auch wenn mittlerweile schon deutlich höhere Datenübertragungsraten kommerziell genutzt werden. Breitbandanschlüsse werden in Deutschland überwiegend via DSL oder Kabel angeboten. Zunehmend werden jedoch auch im Privatkundensegment Glasfaseranschlüsse (FTTB, FTTH) gelegt.
Marktreport WLAN-Router
09.09.2009

Im Rausch der Geschwindigkeit


14.07.2009

Marktübersicht DECT-Telefone


14.07.2009

Marktreport B2B Breitband


Marktreport
02.07.2009

Die City Carrier rüsten auf


26.06.2009

Marktübersicht DSL-Anbieter



Marktreport Videokonferencing
12.06.2009

Raumschiff Enterprise ist gelandet