OPEX statt CAPEX 23.06.2016, 09:15 Uhr

Broadsoft kooperiert mit Snom

Kunden von Broadsoft, Carrier oder Value Added Reseller können nun neben der Software auch Hardware zu monatlichen Gebühren beziehen. Grundlage hierfür ist eine Kooperation mit dem Hersteller Snom.

(Quelle: Den Rise, shutterstock )
In der Regel müssen IP-Centrex-Anbieter in Vorleistung gehen, wenn sie ihren Kunden neben der Telefonie aus der Cloud auch Hardware - beispielsweise SIP-Telefone - anbieten möchten. Broadsoft bietet Carriern und Value Added Resellern (VAR) nun an, auch Endgeräte zum monatlichen Mietpreis zu beziehen.
Grundlage für diesen Service ist eine Kooperation mit dem Hersteller Snom, der seine Endgeräte nun zu monatlichen Raten anbietet – Stichwort OPEX statt CAPEX. Broadsoft-Kunden schließen dafür einen separaten Vertrag mit dem Berliner Hersteller, die UC-Lösung wird mit Broadsoft abgerechnet. Logistikpartner ist der Distributor Allnet.
Derzeit beschränkt sich die Kooperation auf Deutschland, sie soll aber auf weitere Länder ausgeweitet werden, kündigt Marco Meier, Vertriebsleiter Deutschland und Osteuropa bei Broadsoft, gegenüber Telecom Handel an. Auch plane er, dieses Modell mit weiteren Herstellern auszubauen; konkrete Namen nannte er allerdings nicht.



Das könnte Sie auch interessieren