Neue Tarif-Bundles
16.03.2015, 15:44 Uhr

Telekom: MagentaEins fürs Business ist da

Mit MagentaEins Business kopiert die Telekom ihr Tarif-Vermarktungsmodell für Privatkunden in die Welt der Geschäftskunden. Statt Entertain-TV gehört ein Cloud-Paket mit zum Angebot.
Ab dem 18. Mai gibt es den Tarifbaukasten der Deutschen Telekom, MagentaEins, auch für Geschäftskunden. Wie auch im Consumer-Segment stehen die drei Varianten S, M und L zur Verfügung, die individuell nach Kundenwunsch konfiguriert werden können.
Im Unterschied zum Privatkunden-Angebot, bei dem Entertain zum Paket gehört, setzt sich MagentaEins Business aus den drei Elementen Festnetz, Mobilfunk und Cloud-Anwendungen zusammen. "Wir haben das Grundprinzip übertragen, allerdings die Anforderungen von Geschäftskunden berücksichtigt", so Michael Hagspihl, Mitglied der Geschäftsführung bei der Telekom Deutschland.
So sind in jedem MagentaEins-Business-Paket zwei Cloud-Anwendungen inklusive , so etwa die Online-Festplatte "Teamdisk" mit 100 GB Speicherplatz. Ebenfalls integriert ist das Audiokonferenzsystem "iMeet", mit dem Telefonkonferenzen mit bis zu 10 Teilnehmern durchgeführt werden können. Beide Anwendungen kommen aus der "TelekomCloud" und werden in Deutschland gehostet.
Im Bereich Festnetz können je nach Variante beispielsweise die neuen IP-basierten Anschlüsse "DeutschlandLAN IP Start" (Basis beim Paket M) oder "DeutschlandLAN IP Voice/Data" (Basis beim Paket L) gewählt werden - letzterer ermöglicht nicht nur eine Bandbreite von bis zu 100 MBit/s, sondern umfasst auch eine feste IP-Adresse sowie eine Festnetz-Flat in 18 Länder.
Integriert ist in allen MagentaEins-Business-Paketen auch eine Flatrate für Telefonate vom Festnetz in alle deutschen Mobilfunknetze. Außerdem stellt die Telekom durchgängig auch die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit (Speed Option LTE Max) mit bis zu 300 MBit/s bereit - kombiniert allerdings mit nur 500 MB Datenvolumen, die flexibel erweiterbar sind.



Das könnte Sie auch interessieren