Polycom 19.01.2010, 10:00 Uhr

Videokonferenzen für IBM-Kunden auf einen Klick

Polycom hat sein Angebot für IBM-Kunden ausgebaut. Unternehmen, die IBM-UC2-Umgebungen (Unified Communication und Collaboration) mit Unterstützung von Lotus Sametime und Lotus Notes einsetzen, können künftig Videokonferenzen auf einen (Maus-)Klick initiieren.
Polycom hat seine Integrationslösung für IBM UC2 (Unified Communication und Collaboration) ausgebaut: Anwender von IBM Lotus Sametime und Lotus Notes können nun mithilfe von "Click-to-Call" und "Click-to-Conference"-Funktionen über präsenzfähige Kontaktlisten direkt aus der Anwendung heraus Telepresence-, Video- und Sprachverbindungen sowie Verbindungen zu kombinierten Sprach- und Videokonferenzen herstellen.
Die Lösung integriert die neuste Version von Sametime Release 8.5, IBM Lotus Sametime Server sowie IBM Lotus Domino Server und ermöglicht eine nahtlose Durchleitung von Verbindungen zwischen den Lotus-Applikationen und Polycoms Videokonferenz-Lösungen.
Die neuen Integrationsfunktionen für IBM Sametime 8.5 sollen voraussichtlich im Laufe der ersten Jahreshälfte verfügbar sein.



Das könnte Sie auch interessieren