Expansion 10.10.2017, 09:50 Uhr

Lancom eröffnet Entwicklungsstandort in Karlsruhe

Der Netzwerkspezialist Lancom hat neben seinem Hauptsitz in Würselen bei Aachen einen weiteren Standort in Karlsruhe eröffnet. Schwerpunkt ist die Entwicklung in den Bereichen WLAN, Cloud und Sicherheitslösungen.
(Quelle: Lancom)
„Wir haben einen stetig steigenden Fachkräftebedarf, den wir an unserem Firmensitz bei Aachen nicht mehr in Gänze befriedigen können“, erklärt Lancom-Chef Ralf Koenzen. Deshalb hat der Netzwerkspezialist in Karlsruhe einen weiteren Standort eröffnet.
Dort hat ein zunächst 13-köpfiges Entwicklerteam am 1. Oktober seine Arbeit aufgenommen, die Netzwerk- und Security-Spezialisten kommen allesamt vom britischen Sicherheitsanbieter Sophos, auch der neue Lancom-Standortleiter Andreas Grosse.
Der Wechsel von Sophos zu Lancom wurde vor allem durch eine neue Strategie beim Security-Spezialisten ausgelöst. Sophos hat in den vergangenen Monaten die Entwicklungszentren neu aufgestellt, im Zuge dessen wurde der Bereich WLAN in die USA verlagert; in Karlsruhe konzentrieren sich die Entwickler auf die Bereiche Netzwerke und Firewall.
Der Schwerpunkt des neuen Lancom-Entwicklerteams wird zunächst in den Bereichen WLAN, Cloud und Sicherheitslösungen und vor allem der Lancom Management Cloud liegen.



Das könnte Sie auch interessieren