Fachkräftemangel 24.01.2020, 08:45 Uhr

Nfon kauft Software-Entwickler Onwerk aus Mannheim

Mit der Akquisition gewinnt der Münchner Cloud-PBX-Anbieter acht neue Mitarbeiter, der Kauf wird zum 1. April dieses Jahres rechtswirksam.
(Quelle: Nfon )
Der Fachkräftemangel treibt die Branche um, vor allem Software-Entwickler werden händeringend gesucht. Auch der Münchner Cloud-PBX-Anbieter Nfon sucht neue Mitarbeiter, „die Suche nach Personal ist aber mit den herkömmlichen Mitteln schwierig“, erklärt Jan-Peter Koopmann, Chief Technology Officer, im Gespräch mit Telecom Handel.
Deshalb habe man sich entschlossen, die Onwerk GmbH aus Mannheim zu kaufen und damit acht neue Entwickler und Softwarearchitekten für sich zu gewinnen. Die beiden Firmengründer Marc Brauel und Jens Doose bleiben auch künftig im Unternehmen. Das Team beschäftigt sich in erster Line in den Bereichen Mobile, Web-Front und Backend sowie Client/Server. Onwerk verfügt zudem über enge Kontakte zu Hochschulen in der Region Rhein-Main/Rhein-Neckar. Für Koopmann bietet der Standort Mannheim damit weiteres Potenzial, ausgebaut zu werden.
Wie Koopmann weiter erklärt, wird es keine gesonderten Projekte für den Standort Mannheim geben, vielmehr sollen die Mitarbeiter in aktuelle Projekte eingebunden werden. „Wie auch wir bei Nfon arbeitet auch das Team von Onwerk agil, die Teams werden immer neu gemischt“, sagt er.
Mit der Akquisition, die zum 1. April rechtswirksam wird, hat Nfon nun vier Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland. Neben Mannheim gibt es Standorte in München, Mainz und in Berlin. Aktuell beschäftigt Nfon gut 60 Mitarbeiter in der Entwicklung.




Das könnte Sie auch interessieren