Provisionen 16.01.2020, 12:16 Uhr

Reventix: Neue Tarife und eine Sonderaktion

 Reventix hat seine Tarife in vier Gruppen neu geordnet. Im Zuge dessen führt der VoIP-Anbieter nun laufzeitunabhängige Provisionen ein und verdoppelt bis Ende März die Höhe der Provisionen.
(Quelle: VAKS Stock Agency/shutterstock )
Reventix hat seine Angebote neu geordnet. Künftig gibt es sowohl für die virtuelle Telefonanlage als auch für den SIP-Trunk vier Pakete mit den Namen S, M, L und XL.
Die Cloud-PBX kostet zum Beispiel im S-Paket 4,90 Euro pro Monat und Nebenstelle, dazu kommen noch die Gebühren für die Gespräche ins Festnetz oder den Mobilfunk. Der SIP-Trunk im S-Paket schlägt mit einem Euro pro Sprachkanal zu Buche (alle Preise netto). Im M-Paket der virtuellen Telefonanlage sind die Gebühren für Gespräche ins deutsche Festnetz bereits enthalten, dafür kostet es 8,90 Euro. Beim Tarif L sind zusätzlich auch die Gespräche ins deutsche Mobilfunknetz enthalten, der Preis hierfür beträgt 17,90 Euro. Und im XL-Tarif sind auch internationale Gespräche inkludiert.
Im Zuge dessen hat Reventix auch sein Provisionsmodell für Partner umgestaltet. Die Provisionen sind nun unabhängig von der Laufzeit der Verträge und werden nach Partnerstufe ausbezahlt. Als zusätzlichen Anreiz startet Reventix die Tarifumstellung mit einer Sonderaktion, bei der Partner bis zum 31. März die doppelte Provision erhalten.




Das könnte Sie auch interessieren