Foto: Alphaspirit / Fotolia
Cloud
Für Cloud Computing gibt es drei Servicemodelle: Bei IaaS (Infrastructure as a Service) bedeutet, dass im Rechenzentrum Hardware-Ressourcen für die Nutzer bereitgestellt werden. Paas (Platform as a Service) bietet Nutzungszugang von Programmierungs- und Laufzeitumgebungen mit Rechen- und Datenkapazitäten. Das am meisten verbreitete Modell - SaaS (Software as a Service) stellt Software-Sammlungen und Anwendungsprogramme bereit.
Darüber hinaus gibt es vier Varianten von Cloud Computing: In der Public Cloud werden Angebote einer breiten Öffentlichkeit über das Internet zur Verfügung gestellt. Analag dazu ist die Private Cloud eine private Rechnerwolke, in der Unternehmen beispielsweise ihre Anwendungen und Programme hosten. Die Hybride Cloud kombiniert Public und Private Cloud, Unternehmen nutzen hier beide Varianten für unterschiedliche Anwendungen. Die Community Cloud ist ähnlich wie die Public Cloud, ihr Angebot beschränkt sich aber auf einen kleineren Nutzerkreis.
Vodafone HomeCloud
30.08.2012

Private Datenwolke für zu Hause


B.Com
26.07.2012

Kurs auf Europa


25.07.2012

VidyoWay verbindet Videokonferenzsysteme verschiedener Hersteller


Webinar
18.07.2012

Also Actebis informiert über Rechtsfragen in der Cloud


17.07.2012

Vitec pusht VideoMeet-Dienst der Deutschen Telekom



11.06.2012

QSC startet kostenlose Kommunikations-Plattform aus der Cloud


01.06.2012

SEN startet im Juni die Open-Minds-Roadshow 2012


Channel Trends & Visions
23.04.2012

Also Actebis setzt auf Cloud


Versatel
10.04.2012

Roadshow im Zeichen der Cloud


27.03.2012

Komsa Systems kooperiert für die Cloud