Rückblick 16.07.2010, 15:20 Uhr

Das bewegte die TK-Branche vor zehn Jahren

Was bewegte vor genau zehn Jahren die TK-Branche? In regelmäßigen Abständen lässt Telecom Handel die größten Highlights und Aufreger noch einmal Revue passieren. Heute: das Alcatel One Touch Easy.
Das Frühjahr 2000 sollte für Alcatel der Höhepunkt der Tätigkeit als Handy-Hersteller sein: Mit dem üppig dimensionierten Einfach-Handy One Touch Easy bauten die Franzosen einen der Prepaid-Bestseller des Jahres und erreichten in Deutschland ganze 14,4 Prozent Marktanteil.
Doch der Höhenflug war nur von kurzer Dauer, denn die im Erfolgsrausch angekündigte Offensive mit neuen Mittel- und Oberklasse-Handys der 500er- und 700er-Serie wurde ein Flop. Entsprechend verkaufte der TK-Konzern 2001 zunächst seine Handy-Produktion an Flextronics. 2004 wurden dann auch die Abteilungen Entwicklung und Marketing in ein Joint Venture mit dem chinesischen Unternehmen TCL ausgelagert, das 2005 schließlich alle Anteile übernahm.
Heute lebt der Name Alcatel auf Handys von TCL noch immer weiter, die auch in Deutschland verkauft werden, allerdings nur in bescheidenen Stückzahlen.



Das könnte Sie auch interessieren