04.03.2009, 12:54 Uhr

BSI warnt auf der CeBIT vor "rapide steigender" Internetkriminalität

Nach Einschätzung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird das Surfen im Internet immer gefährlicher
Auf der CeBIT informierte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik über den Status quo der Internetkriminalität - und wieder warnte das BSI, das Surfen werde immer gefährlicher. In diesem Jahr fiel das Resümee des BSI indes besonders scharf aus: "Jeder im Internet ist Ziel eines Angriffs, es ist keiner davon verschont", erklärte Hartmut Isselhorst, zuständiger Abteilungsleiter des BSI, bei der Vorstellung des aktuellen Lageberichtes. Mit Sorge verfolgt das BSI auch die zunehmende Professionalisierung der Internetkriminalität - es seien bereits Anzeichen organisierter Kriminalität zu erkennen. Auch würden die Schadprogramme immer komplexer.


Das könnte Sie auch interessieren