Vodafone 17.02.2014, 10:00 Uhr

Dorit Bode wird neue Channel-Chefin im B2B-Bereich

Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone hat Dorit Bode als Director Enterprise Indirect Channel Sales ins Boot geholt. Bode hatte zuvor das Partnergeschäft im B2B-Bereich von Microsoft in Europa verantwortet.
Vodafone möchte den indirekten Vertrieb im Geschäftskundenbereich stärken – und hat dafür eine neue Channel-Chefin ernannt. Dorit Bode wird ab dem 1. März als Director Enterprise Indirect Channel Sales die Verantwortung für das Business-Partner-Geschäft beim Netzbetreiber übernehmen. Guiscardo Pin, der als Director Enterprise Sales bislang diesen Bereich mit verantwortete, wird sich auf das Direktgeschäft konzentrieren. Bode berichtet an Philip Lacor, Geschäftsführer Firmenkundengeschäft bei Vodafone Deutschland.
Bode hat lange Erfahrung im Firmenkundenvertrieb mit Partnern, sie war zuletzt bei Microsoft als Director Partner Sales Western Europe für die Channel-Aktivitäten in zwölf europäischen Ländern verantwortlich. Zuvor war sie in verschiedenen leitenden Positionen bei Hewlett Packard tätig, unter anderem als Director Solution Partners Organisation und als Manager Partner Sales & Channel Marketing.
Die Personalie ist ein deutliches Signal, dass Philip Lacor, der seit etwa einem Jahr das Firmenkundengeschäft bei Vodafone leitet, das Channelgeschäft ausbauen möchte. Lacor war vorher für Vodafones B2B-Geschäft in den Niederlanden verantwortlich und hatte dort eng und erfolgreich mit Partnern zusammengearbeitet; ein Modell, das er jetzt auch in Deutschland einführen möchte.



Das könnte Sie auch interessieren