Vodafone Deutschland 06.07.2010, 10:21 Uhr

Drei Neue im Management

Veränderungen im Management von Vodafone: Sebastian Ebel steht als Nachfolger für CFO Volker Ruloff fest, Susan Hennersdorf wird Vertriebschefin im Privatkunden-Ressort und Zoltan Bickel verantwortet den LTE-Marktstart.
Der Nachfolger für Vodafone-Deutschland-CFO Volker Ruloff, der 2011 in den Ruhestand treten wird, steht bereits jetzt fest: Sebastian Ebel wird zum 1. April 2011 das Finanzressort übernehmen. Der 46-Jährige ist seit März 2009 als COO bei der A.T.U.-Gruppe für die Bereiche Einkauf, Vertrieb, Logistik und IT verantwortlich, zuvor war er dort CFO. Ebel fungierte zudem bereits als Vorstandsmitglied der TUI AG und als Geschäftsführer von Talkline.
Verstärkung bekommt das Privatkunden-Ressort von Vodafone Deutschland, das unter der Leitung von Frank Rosenberger steht. Hier übernimmt Susan Hennersdorf zum 1. September die Funktion der Vertriebschefin. Als solche verantwortet sie im Privatkundengeschäft die Bereiche Consumer Direct (Filialen, Partneragenturen, SOHO), Consumer Indirect (Fachhandel, Direktvermarkter) und die Vertriebseinheiten in den Regionen. Hennersdorf wird damit Mitglied im Executive Committee und im Consumer-Board. Außerdem berichtet sie an CEO Friedrich Joussen. Hennersdorf ist seit 2006 die Geschäftsführerin der deutschen Gesellschaft von Staples.
Ebenfalls im Privatkunden-Ressort übernimmt Zoltan Bickel die Verantwortung für die Markteinführung von LTE. Der Vodafone-Manager ist seit Herbst 2009 Leiter Fixed & Converged Marketing bei der Vodafone Group in London. Davor verantwortete Bickel als Direktor Marketing das Privatkundengeschäft Festnetz & SOHO von Vodafone Deutschland.



Das könnte Sie auch interessieren