Philips DECT-Telefone 05.05.2014, 14:28 Uhr

Neuauflagen für Design-Fans

Woox Innovations hat zwei neue Versionen seiner Design-DECT-Telefone Philips Mira und M8 vorgestellt. Das M8 gibt es jetzt auch mit Echtholz-Furnier und beim Mira ist eine neue Farbkombination erhältlich.
Woox Innovations hat zwei neue Varianten seiner ­Designtelefone Philips M8 und Mira präsentiert. Das M8 ist außer in der Variante mit gebürstetem Aluminium und schwarzem Kunststoff nun auch mit einem Hörer mit Echtholz-Furnier der Rot-Eiche erhältlich.
Die technischen Features haben sich nicht verändert, das Gerät verfügt über ein 5,1 Zentimeter großes TFT-Farbdisplay, einen Akku für bis zu 18 Stunden Dauergespräch und einen integrierten Anrufbeantworter mit 60 Minuten Speicherkapazität. Praktisch: Mit dem Privat-Modus werden nachts nur Anrufe vorher festgelegter VIPs signalisiert. Der Preis liegt bei 129,99 Euro.
Auch beim Philips Mira gibt es eine neue Version in der Farbkombination Grau/Weiß. Durch die matte Oberfläche des Telefons bleiben Fingerabdrücke laut Hersteller unsichtbar, außerdem gibt es weiche Höreraufsätze, die vor allem längere Telefonate angenehmer machen sollen. Die Gesprächszeit des Mira gibt Philips mit bis zu 16 Stunden an, der Anrufbeantworter zeichnet 30 Minuten auf. Der UVP bleibt unverändert bei 79,99 Euro.
Beide DECT-Telefone verfügen über einen Eco+-Modus, der die Strahlung im Standby auf null reduziert. Die Mobilteile sind auch mit einer Freisprechfunktion ausgestattet. Das M8 und das Mira von Philips sind ab sofort im Handel erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren