IP-TV 02.09.2010, 17:21 Uhr

Vodafone nennt konkrete Details zu "Vodafone TV"

Der neue Fernsehdienst von Vodafone verbindet Satelliten-, Kabel- und IP-TV in einer Set-Top-Box.
Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone hat auf der IFA weitere Details zu seinem bereits angekündigten neuen Fernsehdienst verraten. "Vodafone TV" startet noch in diesem Jahr und verbindet den DSL-Anschluss mit einem Satelliten- oder Kabelanschluss.
Herzstück der Lösung ist die Vodafone Set-Top-Box, die Satelliten- und Kabelanschlüsse um IP-TV ergänzt: Sie wählt automatisch die jeweils beste Empfangsqualität der Sender. HD-Signale über DSL und Satellit werden ebenfalls verarbeitet. Neben hochauflösendem Fernsehen bietet die Box zudem Zugriff auf die integrierte Vodafone-Videothek mit einer Vielzahl an Serien, Dokumentationen und Filmen einschließlich HD-Kino.
Darüber hinaus hat Vodafone eine Kooperation mit Sky abgeschlossen, so dass Kunden des Pay-TV Senders alle Bezahlangebote künftig auch über die Vodafone Set-Top-Box nutzen können. Alle Programme der verschiedenen Empfangswege werden in einem einzigen elektronischen Programmführer auf dem TV-Bildschirm sortiert.



Das könnte Sie auch interessieren