Bezahl-Services 09.01.2018, 09:16 Uhr

Google vereint seine Payment-Lösungen unter "Google Pay"

Google fasst seine Payment-Dienste künftig unter "Google Pay" zusammen. Dazu gehören unter anderem die Bezahl-Angebote Android Pay sowie Google Wallet.
(Quelle: Screenshot/Google Watchblog )
Google bietet seinen Usern bislang verschiedene Bezahloptionen an. Diese Payment-Services fasst der Suchmaschinen-Riese nun alle unter der Marke "Google Pay" zusammen, berichtet der Google Watchblog. Die beiden bekanntesten Bezahl-Angebote sind Android Pay und Googles virtuelle Geldbörse Google Wallet. Allerdings ist Google Wallet hierzulande nicht wirklich verbreitet und Android Pay bisher sogar noch gar nicht für deutsche User verfügbar. Ob sich das in Zukunft ändern wird, bleibt abzuwarten.
Somit wird sich für die Nutzer aus Deutschland durch die Zusammenfassung unter der Dachmarke "Google Pay" nicht viel verändern. Gerüchten zufolge soll diese Maßnahme allerdings ein erster Schritt für einige Neuerungen bei Google sein, die bisher noch nicht offiziell angekündigt wurden.
Des Weiteren rückt Google damit seine eigene Marke verstärkt in den Fokus. Anstelle des alten Android-Logos wird künftig das Google-Logo auf den Smartphone-Screens bei den Bezahlvorgängen erscheinen.
(Quelle: Screenshot/ Google Watchblog)

Mobile Payment in Deutschland

Mobile Payment hat sich bisher vor allem im asiatischen Raum etabliert - beispielsweise bezahlen die meisten Nutzer in China mit ihrem Smartphone. In Ländern wie Deutschland konnte diese Bezahlfunktion noch nicht richtig Fuß fassen. Es gibt zwar zahlreiche Services, diese werden bisher aber nur von einer kleinen Nutzerschaft angenommen. Doch Google will auch in diesem Segment vorne mit dabei sein und rüstet sich im Mobile-Payment-Sektor für die Zukunft.




Das könnte Sie auch interessieren