Absurde Applikationen 28.01.2009, 07:58 Uhr

iPhone gibt Schützenhilfe

Die iPhone-Applikationen iSnipe und Bulletflight berechnen ballistische Flugbahnen und ermöglichen so treffsicher zu schießen
Seit der Öffnung des Apple Application Store sind allerlei sonderbare Applikationen für iPhone und iPod erschienen. Zwei besonders abstruse sind iSnipe und Bulletflight: Beide Programme berechnen die Flugbahn und Geschwindigkeit von Geschossen. Der Anwender muss nur verschiedene Parameter wie beispielsweise Wind, Munitionstyp oder Entfernung eingeben, schon sagt ihm sein iPhone voraus, wo der Schuss einschlagen wird. Um die Anwendung für den Schützen handlicher zu gestalten, kann das iPhone mit einer speziellen Halterung an der Waffe montiert werden.
Erstaunlich: Die Scharfschützenapplikationen kann sich jeder Nutzer für 3,99 Euro (iSnipe) beziehungsweise 9,99 Euro (Bulletflight) im iTunes Store herunterladen. Warum Apple solche Programme nicht vom Vertrieb über den Application Store ausgeschlossen hat, ist fraglich. Unbekannt ist bisher auch, wie ein an ein Gewehr montiertes iPhone mit dem Rückstoß zurechtkommt.


Das könnte Sie auch interessieren