Marke wird eingestellt 13.08.2015, 15:12 Uhr

Kabel Deutschland verschwindet vom Markt

Ab September wird die Marke Kabel Deutschland sukzessive durch Vodafone ersetzt - sowohl auf den Kundenrechnungen, als auch am PoS. Nutzer des Mobilfunkangebots werden zu Vodafone umgezogen.
Wie bereits angekündigt wird die Marke Kabel Deutschland langsam vom Markt verschwinden und durch Vodafone ersetzt. Ab September werden in einem ersten Schritt die Briefköpfe der Kundenrechnungen mit dem Logo der Düsseldorfer versehen. Wann die Umgestaltung der Points of Sale erfolgen wird, ist nicht bekannt.
Seit Mai 2015 sind die Logos beider Unternehmen auf PoS-Material sowie in der Endkundenwerbung zu sehen, die gemeinsam vermarkteten Produkte laufen seither unter der Bezeichnung "Zuhause Plus".
Änderungen gibt es auch für die Nutzer des Mobilfunkangebots von Kabel Deutschland, das bislang über eine Partnerschaft mit Telefónica Deutschland realisiert wurde. Nun sollen alle Bestandskunden ins Vodafone-Netz migriert werden. Im Zeitraum von September bis Oktober soll dieser Umzug stattfinden, und zwar ohne Zutun der Kunden.
Auf Nachfrage von Telecom Handel erklärte Kabel Deutschland: "Gibt es bei der Vodafone Deutschland GmbH einen vergleichbaren Mobilfunktarif, werden die Verträge der Kabel Deutschland Mobilfunkkunden einfach und automatisch durch Vodafone übernommen." Wer dies nicht will, muss bis Ende August bei einer Hotline widersprechen, diese wird in dem Kundenanschreiben genannt.
Gibt es keinen vergleichbaren Tarif, erhalten die Kunden ein Kündigungsschreiben mit Vorzugs-Angeboten für Alternativ-Tarife aus dem Vodafone-Portfolio. 



Das könnte Sie auch interessieren