BlackBerry 24.05.2013, 10:15 Uhr

Markus Müller löst Axel Kettenring als Deutschland-Chef ab

Der angeschlagene Smartphone-Hersteller BlackBerry hat Markus Müller zum neuen Deutschland-Chef ernannt. Müller folgt auf Axel Kettenring, der seit 2010 an der Spitze stand.
Markus Müller ist neuer Managing Director von BlackBerry in Deutschland. Er übernimmt ab sofort die Verantwortung über die Geschäftsstrategie, wie das Unternehmen mitteilt.
In dieser Position löst Müller Axel Kettenring ab, der seit 2010 an der Spitze des Smartphone-Herstellers stand, der früher als Research in Motion (RIM) firmierte. Über die Hintergründe des Wechsels machte BlackBerry keine Angaben, auf die sonst üblichen Dankesworte an den alten Chef hat das Unternehmen in seiner Mitteilung verzichtet.
"Unter meiner Leitung wird sich das Unternehmen weiterhin auf die Zielgruppe Unternehmen konzentrieren, aber darüber hinaus die Leistungsfähigkeit der Plattform für mobile Anwender auch an Endkunden deutlicher kommunizieren“, sagte Müller zu seiner Ernennung.
Müller kommt aus dem eigenen Hause, er war bei BlackBerry zuvor verantwortlich für das Unternehmenskundengeschäft in Zentraleuropa. Davor war er unter anderem bei Ubitexx, das 2011 von RIM übernommen wurde, sowie Palm und Microsoft tätig.



Das könnte Sie auch interessieren